MGG Konferenz in Mexiko: The Power of Cooperation. Shaping a positive narrative of Global Governance

Konferenzteilnehmende

Konferenzteilnehmende, ©DIE

Zusammen mit der mexikanischen Agentur für Entwicklungszusammenarbeit AMEXCID (Agencia Mexicana de Cooperación International) und der Forschungseinrichtung Instituto Mora veranstaltete das Managing Global Governance (MGG) Netzwerk am 25. und 26. Juli 2019 die Konferenz „The power of Cooperation: Shaping a positive narrative of Global Governance“ im mexikanischen Außenministerium in Mexiko-Stadt.

Absolventinnen und Absolventen aus allen Jahrgängen der MGG Academy – dem Trainings- und Dialogformat des MGG-Netzwerks – diskutierten gemeinsam mit Partnern aus dem MGG-Netzwerk sowie Gästen aus Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Zivilgesellschaft, wie ein fairer Dialog in Zeiten zunehmender Polarisierung und nationalistischer Tendenzen geführt werden kann. Der direkte Austausch zwischen den beteiligten Akteuren, die Verständigung über Probleme und Lösungsoptionen und die Arbeit in multisektoralen Netzwerken in den Themenbereichen Migration und internationale Entwicklungszusammenarbeit standen dabei im Vordergrund.

Die Konferenz war Teil einer Serie von Veranstaltungen in allen MGG-Partnerländern (Brasilien, China, Indien, Indonesien, Mexiko, Südafrika), die einem positiven Narrativ von Global Governance nachspüren. Die Konferenz in Mexiko griff die Diskussion aus der vorangegangenen Konferenz in Indien (28. – 29. April 2019) auf. Ihre Ergebnisse werden in die Folgeveranstaltung in Brasilien (18. – 20. September 2019) einfließen.

Das große Interesse an der Diskussion wird unter anderem durch die mediale Verarbeitung der Veranstaltung dokumentiert.

 

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.