RNE Global Health Veranstaltung zu globaler Pandemievorsorge 09.05.

Photo: Flag of WHO, Photo_Eric_Bridiers_ CC BY-ND 2.0

©Eric_Bridiers, CC BY-ND 2.0

Anlässlich des deutschen G7-Vorsitzes organisierte das DIE am 09. Mai 2022 gemeinsam mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE), der Stiftung Erde Gesunde Menschen (GEGM) und der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit (KLUG) eine digitale Veranstaltung zum Thema „Globale Gesundheitsvorsorge“. In der von Kai Kupferschmidt moderierten Veranstaltung diskutierten Prof. Dr. Anna-Katharina Hornidge (DIE), Ministerin a.D. Heidemarie Wieczorek-Zeul (RNE), Prof. Eckhart von Hirschhausen (GEGM) und Maike Voss (KLUG/CPHP) mit Dr. Bärbel Kofler (PStS Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, BMZ), Dirk Meyer (BMZ) und Vertreter*innen des Bundesgesundheitsministeriums und weiteren Expert*innen wie sich Veränderungen im Bereich der globalen Gesundheit langfristig auf internationale Beziehungen auswirken und welchen Beitrag die G7-Staaten zu einer Stärkung des globalen Gesundheitssystem leisten können. Die Diskussion endete mit einer Zusammenfassung der zentralen Ergebnisse und konkreten Handlungsempfehlungen. Unter anderem empfahlen die Teilnehmer*innen einen neuen Ansatz für die multilaterale Entwicklungsfinanzierung, die Gestaltung eines Global Health Compacts 2030 auf G7 Ebene, die Stärkung der globalen Gesundheitsarchitektur im Allgemeinen und der Weltgesundheitsorganisation im Besonderen, sowie eine Umstrukturierung und bessere Koordination der globalen Gesundheitspolitik entlang der Gesundheitsrisiken, die aufgrund von Umwelt- und Klimawandel zunehmen.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.