Autor: Newsletter

The EU as a global actor – development policy challenges (Panel discussion)

Against the background of the elections to the European Parliament on 26 May 2019, the German Development Institute / Deutsches Institut für Entwicklungspolitik (DIE) in cooperation with the SÜDWIND Institute organised a panel discussion with representatives from politics, science and civil society. With the elections, European citizens are called upon to have a say in…

Inwiefern kann eine intensivierte deutsch-französischen Entwicklungszusammenarbeit zur Erreichung der 2030 Agenda beitragen?

Deutschland und Frankreichs langjährige und intensive Kooperation in der Entwicklungspolitik geht auf die Unterzeichnung des Élysée-Vertrag im Jahr 1963 zurück. Der im Januar 2019 unterzeichnete Vertrag von Aachen soll diese Kooperation weiter ausbauen und gemeinsame Potenziale zur Erreichung globaler nachhaltiger Entwicklung ausschöpfen – sei es im Rahmen der Zusammenarbeit mit einzelnen Partnern im globalen Süden…

Neues von SDSN Germany

Am  9. April fand die gemeinsam von Brot für die Welt, Misereor und SDSN Germany veranstaltete Podiumsdiskussion zur Europawahl mit Katarina Barley (SPD), Ska Keller (Bündnis 90/Die Grünen), Daniel Caspary (CDU), Özlem Demirel (Die Linke) und Till Mansmann (FDP) in der Französischen Friedenskirche am Gendarmenmarkt in Berlin statt. Dabei wurden drei Themenblöcke – Frieden, Gerechtigkeit…

Roundtable mit der G20-Arbeitsgruppe für Handel und Investitionen

Am 9. April 2019 hat das Deutsche Institut für Entwicklungspolitik (DIE) zusammen mit dem japanischen Research Institute of Economy, Trade and Industry (RIETI) den Roundtable „Digital Trade, WTO Reform, and Trade and Investment for Sustainable and Inclusive Growth“ in Tokio organisiert. Dieser fand am Vortag der zweiten Sitzung der G20 Trade and Investment Working Group…